Geschäft

Obst & Gemüse Prader

Klobenstein, Ritten
2014
↓ Bauherrschaft

Joachim Prader

↓ Planung & Bauleitung

Messner Architects

↓ Statik

Ing. Karl Angerer

↓ Ausführung

Urban Oberrauch
Mair Metall
Walter Steinmar
Elektro Haller
Lobis Böden
Unterhofer

↓ Interior Design

in Zusammenarbeit mit Arch. Angelika Mair

↓ Fotos

Hannes Meraner

↓ Presse

Turris Babel 102
DB - Deutsche Bauzeitung 7-8/2017
C3 Special n°1710
Young Visionaries, Chris van Uffelen, Braun, 2018

dezeen.com 09/18/2015
designboom.com 09/18/2015
archilovers 09/18/2015
architizer.com 09/21/2015
catalogodiseno.com 09/22/2015
architecturelab.net 09/22/2015
archdaily.com 09/28/2015
ignant.com 02/04/2016

Ausgangspunkt für den architektonischen Entwurf ist die Positionierung und Ausrichtung des Gebäudes innerhalb des Bauplatzes hinsichtlich der morfologischen Aspekte des vorhandenen Geländes, der Erschließung und Anbindung an das bestehende Verkehr- und Wegenetz, sowie der funktionalen Anforderungen an die Räumlichkeiten des neu zu errichtenden Gebäudes.

Die Umgebung ist geprägt von einer Wiesenlandschaft, die eingebettet zwischen einem bewaldeten Hang und der vorbeiführenden Straße leicht Richtung Osten abfällt. Sommerfrischhäuser, Gartenanlagen, Promenaden und Steinmauern sind charakteristische Elemente dieser Zone.

Das zu bebauende Grundstück wird hangseitig von einer Stützmauer umschlossen. Gegen Westen steigt die Mauer an, Richtung Osten fällt sie ab, umfasst den Bauplatz und läuft schließlich südwärts als Begrenzung des Bauplatzes aus.
Die Zufahrt erfolgt von der Hauptstraße, die Kundenparkplätze befinden sich im Osten. Das Gebäude steht in einem Abstand von der Stützmauer. Daraus ergibt sich ein rückseitig gelegener, nicht direkt einsehbarer Bereich für die Zulieferung der Waren.

Das Gebäude setzt sich aus den Verkaufsräumen mit Obst- und Gemüsegeschäft, dem Blumengeschäft und dem administrativen Bereich mit Lager, Büro, Toilette und Heizraum zusammen. Die Räumlichkeiten für Lager, Verwaltung und Infrastrukturen liegen im Norden und bilden das Rückgrat, während sich das Geschäftslokal nach Süden hin öffnet.

Das Flachdach, welches auf drei Säulen und 2 Kernen ruht, ist mit großzügigen Oberlichten versehen.

Während die klare Form des Daches in Kontrast zu den weichen Linien der Umgebung steht, wachsen Teile der Außenmauern in die Landschaft. Die Grenzen zwischen Innen, dem überdachten Bereich und Außen verwischen.