WERKRÄUME
FRANZ MESSNER

UMBAU
Klobenstein am Ritten / 2013
Ausgangspunkt für die architektonische Intervention bildete die Neuorganisation des Innenraumes. Der bestehende Trakt wird durch das Einfügen von zwei parallelen Wandscheiben in drei Bereiche unterteilt. Dadurch entsteht im mittleren Teil ein Stauraum, der an beiden Seiten von je einem Arbeitsraum flankiert wird. Sowohl der Stauraum, als auch Teile der Arbeitsräume verfügen über eine zweite Ebene, die über eine schmale Treppe erschlossen wird. Für die Regale wurde der alte Bodenbelag zersägt und in Boxen verwandelt.

LICHTFÄNGER

Eine bestehende Türöffnung an der Westfassade, sowie drei Fensteröffnungen an der Südseite wurden in zwei große Fensteröffnungen umgewandelt. Diese „Lichtfänger“ durchbrechen das Vordach, sodass mehr Licht ins Innere gelangt. Die eingesetzten Lamellen zeichnen Elemente des Daches in aufgelöster Form nach, setzen so die Traufenlinie des Bestandes fort und funktionieren als Schattenspender.

AUSFÜHRUNG
Ploner Bau, Holzbau Lintner, Haustechnik, Elektro Messner, Tischlerei Konrad Messner, Rubner Türen, Glas Müller

PHOTOS
meraner-hauser.com

PUBLIKATIONEN
archilovers 06/12/2015
fubiz.net 07/31/2015, 
designboom.com 06/17/2015
archdaily.com 06/18/2015
architizer.com 06/22/2015
design-milk.com 07/13/2015
uncrate.com 02/13/2016
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK